Über den Förderverein Humanitas

Der Förderverein Humanitas FVH ist ein wohltätiger Verein, der 1998 im Zürcher Oberland gegründet wurde und seit 2013 in The Gambia registriert ist, um Projekte in den Bereichen Bildung, Landwirtschaft und Gesundheit zu realisieren. Der Verein wird ideell und finanziell durch seine rund 140 Mitglieder getragen.

Die Mitgliederbeiträge und weitere grosszügige Spenden von Mitgliedern, Freunden, Unternehmen und wohltätigen Organisationen ermöglichen ein durchschnittliches Jahresbudget von rund CHF 30‘000. Seit der Gründung wurden rund zwei Millionen Schweizer Franken in verschiedene Projekte in The Gambia investiert. Der FVH ist stolz darauf, dass praktisch keine Aufwendungen für die Administration anfallen und 98% der finanziellen Mittel direkt in die Projekte fliessen. Der Vorstand des FVH arbeitet ehrenamtlich und sämtliche Spesen für Reisen nach The Gambia werden privat bezahlt.

Partner

Die Arbeit des Fördervereins Humanitas wird auch dank den folgenden Personen, Unternehmen und Partnerschaften möglich:

– Koller Treuhand AG, www.koller-treuhand.ch
– Metzger Rottman Bürge Partner AG, Werbeagentur bsw, www.mrbp.ch
– Physiotherapie Kreuzplatz, www.physiokreuzplatz.ch
– Gambia Tours Ltd, www.gambiatours.gm
– Hostpoint AG, Webhosting Provider, www.hostpoint.ch  

Dank der Unterstützung dieser Unternehmen ist es dem Förderverein Humanitas möglich, die Administrationskosten auf ein absolutes Minimum zu reduzieren und so alle Spendengelder zielgerichtet in den Projekten einzusetzen.

Unser «why?»
+

Unser Credo: «The Future starts with Education»

Wir sind davon überzeugt, dass Bildung die einzige nachhaltige Lösung in der Entwicklungszusammenarbeit mit anderen Ländern ist. Deshalb konzentrieren wir unsere Aktivitäten auf Bildung im klassischen Sinne aber auch in Bezug auf andere Themen wie Landwirtschaft, Hygiene und Gesundheit sowie auf neuere Schwerpunkte rund um den Umweltschutz und das Verständnis der ökologischen Kreisläufe.

Unsere vier Grundsätze:

Geschichte

Der Grundstein zum heutigen Förderverein Humanitas FVH wurde 1997 vom damals in The Gambia arbeitenden Christoph Umbricht durch den Bau eines ersten Schulgebäudes in Kunkujang Keitaya gelegt. Im August 1998 erfolgte die Eintragung des FVH ins Schweizerische Handelsregister. Die Geschäftstätigkeit des Vereins ist gemeinnützig und nicht auf Gewinn ausgerichtet. Seit April 2013 ist der FVH in The Gambia registriert und seit 2014 verfügt der FVH über eine offizielle Vertretung im Land. Seit der Gründung wurden knapp zwei Millionen Schweizer Franken in verschiedene Projekte in The Gambia sinnvoll investiert. Seit 2020 konzentriert der FVH alle Aktivitäten und Engagements auf das Tanji Education Center for Permaculture (TEC), das 2020 als Kompetenzzentrum für naturnahe Landwirtschaft in The Gambia seinen Betrieb aufgenommen hat.

Menschen

Der Förderverein Humanitas wird von seinen über 140 Mitgliedern und vielen Freunden und Partnern ideell und finanziell getragen. Vor Ort in The Gambia setzt sich ein Team von Experten, Freunden und Partnern für den Verein ein, damit die Projekte kosteneffizient und nachhaltig realisiert werden können. Die Gesamtverantwortung liegt beim FVH-Vorstand in der Schweiz, der sich ehrenamtlich für sämtliche Arbeiten engagiert.

Freunde & Partner

Die erfolgreiche Arbeit des Fördervereins Humanitas wird auch dank den folgenden Freunden, Unternehmen und Partnerschaften ermöglicht:

  • Gambia Tours Ltdwww.gambiatours.gm (organisatorische Hilfe in The Gambia)
  • Koller Treuhand AGwww.koller-treuhand.ch (Buchhaltung und Pflege unserer Mitglieder)
  • Metzger Rottman Bürge Partner AGwww.mrbp.ch (Gestaltung von sämtlichem Werbematerial)
  • medienwerkstatt ag, www.medienwerkstatt-ag.ch (Druck von sämtlichem Werbematerial)
  • PlotFactory AG, www.plotfactory.ch (Produktion Werbetechnik)
  • Hostpoint AG, www.hostpoint.ch  (Mail- und Webhosting)

Dank der Unterstützung dieser Unternehmen ist es dem Förderverein Humanitas möglich, die Administrationskosten auf ein absolutes Minimum zu reduzieren und so alle Spendengelder zielgerichtet in den Projekten einzusetzen.